Aufgenommen von: MOS Buddhism Group – Nancy

Interviews mit der GTV Presse       16.01.2022

Am 14. Januar erklärte der dänische Außenminister Jaap Kofoed, dass Dänemark angesichts der Menschenrechtsproblem der KPCh keine diplomatischen Vertreter zu den Olympischen Winterspielen in Peking entsenden werde.

Kofoed erklärte, Dänemark sei sehr besorgt über die Menschenrechtslage im chinesischen kommunistischen Staat und unterstütze zwar die dänischen Athleten, nicht aber ihre Teilnahme an den aktuellen Olympischen Winterspielen, und er hoffe sehr, dass die EU-Länder in dieser Frage eine einheitliche Position einnehmen würden.

Zuvor hatte der Sprecher des niederländischen Außenministeriums, Fritz Kempmann, in einem Interview erklärt, dass die Niederlande auch nicht beabsichtigten, eine diplomatische Delegation zu den diesjährigen Olympischen Winterspielen in Peking zu entsenden, und zwar wegen der strengen Kontrollen des Coronavirus-Apidemie in dem chinesischen kommunistischen Staat.

Originallinks:Dänemark und die Niederlande Kündigen Diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele in Peking an

Gepostet von: Fei797

Für weitere Informationen, folgen Sie uns:

New York MOS Himalaya GTV

New York MOS Himalaya MOS TALK

New York MOS Himalaya Gettr

New York MOS Himalaya YouTube

Free to Join New York MOS Himalaya|Discord

This image has an empty alt attribute; its file name is Screen-Shot-2021-08-30-at-7.37.59-PM.png