Translator: MOS Informationsabteilung – LeoFreiheit

Am 14. Januar berichteten ausländische Medien, dass eine Analyse öffentlicher Daten in den Vereinigten Staaten gezeigt hat, dass Zwischenfälle mit unerwünschten Reaktionen auf “experimentelle” Impfungen gegen das KPCh-Virus (COVID-19) mit dem Vorhandensein hoher Dosen tödlicher Toxine in einigen Chargen des Impfstoffs in Zusammenhang stehen.

Im November letzten Jahres hat ein Forscher Daten aus dem US-amerikanischen Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) ausgewertet und festgestellt, dass von 200 Chargen von KPCh-Virusimpfstoffen (COVID-19-impfstoffen) eine Charge eine hohe Toxizität aufwies. Analysten zufolge werden diese hochtoxischen Impfstoffe in verschiedene Chargen aufgeteilt und je nach Toxizitätsgrad sogar unterschiedlich etikettiert. Hochgiftige Chargen sind inzwischen in den US-Bundesstaaten weit verbreitet. Dies könnte ein schwerwiegender Verstoß gegen die Bundesvorschriften sein, die eine einheitliche Gestaltung solcher Produkte vorschreiben.

Auf der Grundlage historischer Daten wird spekuliert, dass der tatsächliche Schaden durch diese Impfstoffe, die hohe Dosen von Toxinen enthalten, 10 bis 100 Mal höher sein könnte als angegeben. Daher sind einige Juristen der Meinung, dass die derzeitige Analyse der Daten darauf hindeutet, dass der Hersteller mit tödlichen Dosen experimentiert, obwohl noch keine ausreichenden Beweise vorliegen. Dies ist vorsätzlicher Massenmord und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Link zum Originalartikel : 中共病毒疫苗被质疑按毒性水平标注批次 – GNEWS

Gepostet von: Xiaolunn         

Für weitere Informationen, folgen Sie uns:

New York MOS Himalaya GTV

New York MOS Himalaya MOS TALK

New York MOS Himalaya Gettr

New York MOS Himalaya YouTube

Free to Join New York MOS Himalaya|Discord