Die Taktik der Kommunistischen Partei Chinas, den Westen zu infiltrieren: Informationen über 1,95 Millionen kommunistische Parteimitglieder aus allen Gesellschaftsschichten sollen durchgesickert sein

Übersetzung eines Online-Artikels auf Gnews.org

Medien wie „The Australian“ und die britische „Daily Mail“ berichteten am Wochenende, dass ein chinesischer Dissident im September eine Datenbank mit Informationen über 1,95 Millionen Mitglieder der Kommunistischen Partei Chinas über die verschlüsselte Kommunikationssoftware „Telegram“ an die China Policy Alliance (IPAC) weitergegeben hat, eine multinationale parlamentarische Gruppe, die sich mit den Aktivitäten der chinesischen Regierung beschäftigt. Die Liste ist angeblich in mehr als 79.000 Parteigliederungen unterteilt, von denen viele mit Unternehmen oder Institutionen verbunden sind.

foto: 6parknews

Laut Bericht stammt die Liste aus dem Jahr 2016. Die offengelegten Informationen enthalten die Namen, Geburtsdaten, ethnische Zugehörigkeit und in einigen Fällen Adressen und Telefonnummern von Parteimitgliedern in der Region Shanghai. Nach der Authentifizierung des Materials mit Hilfe von Internet 2.0, einem Datensicherheitsanalysten, gab IPAC die Datenbank an vier globale Medienorganisationen weiter, darunter die Daily Mail. Ein Bericht der Daily Mail enthüllte, dass ein Mitglied der Kommunistischen Partei, das an der Universität von St. Andrews in Großbritannien studiert hatte, auch in mehreren ausländischen Konsulaten in Shanghai gearbeitet hatte, unter anderem auch für das Vereinigte Königreich.

Dem Bericht zufolge besuchten eine Reihe chinesischer Akademiker mit Parteimitgliedschaft britische Universitäten, wo sie an der Forschung in potenziell sensiblen Bereichen wie Luft- und Raumfahrttechnik sowie Chemie teilgenommen hatten. 2016 waren mehr als 600 Parteimitglieder in 19 Filialen der britischen Banken „HSBC“ und „Standard Chartered“ tätig. Beide Banken sind in letzter Zeit im In- und Ausland in die Kritik geraten, weil sie auf Pekings hartes Durchgreifen gegen Hongkong reagiert haben.

Der Bericht sagte, dass Pfizer und AstraZeneca, die den neuen Coronavirus-Impfstoff entwickelten, insgesamt 123 Mitglieder der Kommunistischen Partei eingestellt hätten. Airbus, Boeing, Rolls-Royce und andere Unternehmen, die für die Verteidigungsindustrie des Vereinigten Königreichs und seiner Verbündeten vom Interesse seien, seien auch Hunderte Mitglieder der Kommunistischen Partei beschäftigt usw..

IPAC reagierte auf die Berichte mit einer Erklärung via Twitter, in der es heißt: “Ein IPAC-Vertreter hat die Liste von einer nicht-staatlichen Quelle erhalten, konnte ihren Inhalt aber nicht verifizieren, weshalb sie an Experten weitergegeben wurde. Die Journalisten haben inzwischen recherchiert und ihre Erkenntnisse sind in der Tat unangenehm.” In der Erklärung heißt es: “IPAC wird Regierungen und Unternehmen dazu drängen, darauf zu reagieren, wie sie ihre Werte im Angesicht der Unterwanderung schützen können.”

Der Zweck der 1,95 Millionen KPCh-Mitglieder, die in verschiedenen Industrien und Institutionen im Westen arbeiten, ist niemals nur beruflicher Natur oder zumindest ein Teil eines professionellen Jobs, denn die Tatsache, dass die verrufene KPCh den Westen mit allen möglichen niederen Mitteln infiltriert hat, scheint mit dieser durchgesickerten Liste von Personen ein weiteres “Meisterstück” der KPCh-Infiltration zu zeigen -Human Sea Combat Infiltration.

Diese Nachricht ist eine Art altbekannte Tatsache und diese Tatsache ist die gleiche Vorgehensweise, welche die KPCh die ganze Zeit über angewendet hat. Aus der Analyse der Whistleblower-Bewegung kann geschlussfolgert werden, dass die Medien über einen ausländischen Hackerangriff auf das US-Finanzministerium und die nationale Telekommunikation und Informationsadministration berichtet haben. Ein Teil des Angriffs wurde in Form von interner Infiltration und externe Angriffe in einer arbeitsteiligen Form durchgeführt. Obwohl die Kommunistische Partei Chinas nicht explizit genannt wird, kennt man Details und Berichte, die auf die Kommunistische Partei Chinas hinweisen. Nach dem Bericht werden die Koalitionsstreitkräfte gemäß des NATO-Vertrages gegen die KPCh vorgehen und die KPCh wird zerstört werden!

Ich frage mich, wie viele dieser fast 2 Millionen Menschen auf dieser Liste der chinesischen Kommunistenlisten unschuldig sind. Aber es wird sicherlich eine hohe Anzahl sein. Was sie tun können, um das Ausmaß ihrer Schuld zu verringern, ist, sich der Breaking-News-Revolution anzuschließen, um die Verbrechen der KPCh- Infiltration aufzudecken, ohne bei dem US Gegenschlag zu komplettem Kanonenfutter für die KPCh reduziert zu werden.

Übersetzer/Editor: Maria123, Himalaya Ganen Farm Germany
Lektorat: 小白菜, Himalaya Ganen Farm Germany

(Dieser Artikel gibt nur die Ansichten des Autors wieder)
+1
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments