Xi Jinpings Gehirnproblem hat eine Sterblichkeitsrate von 45%. Die Kommunistische Partei Chinas steuert auf ihr Ende in Form eines internen Kampfes zu

Übersetzung eines Online-Artikels auf gnews.org

Originaltitel: 习近平脑部问题死亡率高达45%,中共在以共灭共中走向末日


EST, Dec. 28, die Whistleblower-Bewegung LUDE Media brachte unbestreitbare Geschichte. Das Programm zitierte einen argentinischen Tweet, dass Xi Jinping ein Hämangiom im Hirnbereich hat und bestätigte durch Quellen der Kommunistischen Partei Chinas, dass Xis bedeutsamer Gesundheitszustand wahr ist.

Zerebrale Hämangiome, auch bekannt als zerebrale Aneurysmen, werden durch die Ausdünnung der Wände der Hirnarterien verursacht, was zu einer lokalisierten Erweiterung oder Dehnung der Gefäße führt. Die meisten zerebralen Aneurysmen verursachen keine Symptome, bis sie platzen. Wenn das Aneurysma jedoch groß ist, besteht das Risiko einer Ruptur. Vor der Ruptur kann es bei den Patienten zu einem kurzen Bewusstseinsverlust, Übelkeit und Erbrechen kommen, und es können Sehstörungen oder Nackensteifigkeit mit Kopfschmerzen auftreten. Wenn ein Aneurysma reißt, führt dies in der Regel zu Blutungen im Gehirn.

Plötzlich auftretende Aneurysmen sind tödlich oder können zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Zum Beispiel Blutungen ins Gehirn (hämorrhagischer Schlaganfall), Schwellung des Gehirns, die zu intrakrani-ellem Bluthochdruck (Hydrocephalus) führt, und Gefäßspasmen. Ein Gefäßspasmus kann einen Schlaganfall verursachen und ist die Hauptursache für Behinderung und Tod nach einem plötzlichen Aneurysma, und der medizinische Konsens ist, dass die Sterblichkeitsrate für Hirnhämangiome bis zu 45 % beträgt.

Es ist interessant, dass zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (29. Dezember) eine Google-Suche nach dem Stichwort “死亡率高达45%” (Todesrate von 45 Prozent) mehrere Top-Ergebnisse zeigte, die Hirn-Aneurysmen als “tickende Zeitbombe” erwähnten. Ähnliche Berichte wurden in der vergangenen Woche auf mehreren staatlichen chinesischen Portalen veröffentlicht. Ist das ein Zufall oder eine versteckte Botschaft?

Zu den klinischen Symptomen eines möglichen Hirnaneurysmas gehören Sehstörungen, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen oder -steifheit, Schwellungen im Gesicht, Schmerzen um oder über den Augen, Gleichgewichtsstörungen und ein Mangel an motorischer Geschicklichkeit. Kombiniert mit Xis Vorliebe, seinen Nacken zur Seite zu neigen, und der kürzlichen Schwellung seines Gesichts, die eine häufige Sorge der Netcitiuens war, ist es klar, dass die Krankheit des ersten Mannes in der zentralistisch regierenden Kommunistischen Partei Chinas nicht mehr zu unterschätzen ist.

Zentralisierte Herrschaftsregime sind extrem empfindlich gegenüber der Gesundheit ihrer Führer. Wenn die Gesundheit des Führers sich verschlechtert, kann die Macht jederzeit zusammenbrechen. Kombiniert mit den Nachrichten, die von LUDE Media vor ein paar Tagen veröffentlicht wurden: “Ehemalige Kernfunktionäre der KPCh schrieben einen Brief an Xi, in dem sie auf die bevorstehenden und aktuellen und sehr ernsten Probleme hinwiesen, denen sich die KPCh gegenübersieht: z.B. die Frage, ob das Internet abgeschaltet werden soll, die Möglichkeit sozialer Unruhen aufgrund von Nahrungsmittelproblemen, wie man mit Wirtschaftssanktionen des Westens umgehen soll, usw.” Dies setzt Xi in der Tat zu einer Zeit unter Druck, in der Xi Jinping große gesundheitliche Probleme hat. ” 「1」

Es kommen nicht nur Sanktionen aus dem Westen, sondern viele Familien innerhalb der KPCh, die einst echte Macht hatten und immer noch mächtig sind, drängen Xi Jinping zum Rücktritt. So oder so, das Ende der bösen Organisation der KPCh wird in den nächsten Monaten kommen, geführt von der Whistleblower-Bewegung und den westlichen Kräften der Gerechtigkeit! ” 「2」

Referenz-Link:

Autor: 拉丁 文喜, Himalaya Farm Russia

Übersetzer: 一斑, Himalaya Ganen Farm Germany

Lektorat:小白菜, Himalaya Ganen Farm Germany
+1
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments