🇩🇪 Umfrage: Fast die Hälfte der Amerikaner denken, dass es bei der Präsidentschaftswahl 2020 Betrug gab

19.12.2020

🇩🇪Übersetzung eines Online-Artikels auf justthenews.com

Originaltitel: 🇺🇸 POLL: Nearly half of Americans think there was fraud in the 2020 presidential election

Erscheinungsdatum: 17.12.2020

Autor: Joseph Curl

Übersetzer: Freyja Thorulfsdottir, Freyja’s Bulletin International, Telegram

Editor: G吉, Himalaya Farm Germany, Telegram Channel

Deutsche Übersetzung/German translation:

Titel: 🇩🇪 Umfrage: Fast die Hälfte der Amerikaner denken, dass es bei der Präsidentschaftswahl 2020 Betrug gab

– übersetzter Artikel –

In einer neuen Umfrage, sagte die Mehrheit der Befragten, dass es “ernsthaften” Betrug in der Präsidentschaftswahl 2020 gab.

Die Umfrage, die von McLaughlin & Associates durchgeführt wurde, zeigte, dass 46% denken, dass es Betrug war, während 45% etwas anderes sagen.

“Es gibt ein verblüffendes Ergebnis in der gesamten Umfrage: Die Amerikaner glauben, dass es ein ernstes Problem mit Wahlbetrug bei der letzten Wahl gab”, sagten Jim und John McLaughlin in einer Newsmax-Kolumne.

“Unter den amerikanischen Wählern ist die Mehrheit nicht davon überzeugt, dass es bei ihrer Präsidentschaftswahl keinen Wahlbetrug gegeben hat. Es ist wichtig zu beachten, dass das Umfragemodell die nationale Volksabstimmung von 51% Biden, 47% Trump widerspiegelt,” schrieben sie.

Und eine Mehrheit der Befragten stimmte für Joe Biden.

“Es ist besorgniserregend, dass in dieser Umfrage, wo es eine Mehrheit der für Biden gab, sie immer noch nicht sagen können, es war eine ehrliche Wahl,” die Meinungsforscher schrieb. “Seit dem Wahltag, und trotz der medialen Deutung, dass die Wahlbetrugsgeschichte ein ‘großes Nichts’ ist, ist der Glaube unter den Wählern an ernsthaften Wahlbetrug gewachsen.”

“Trump-Wähler sagen, dass es zu 80% Betrug gab, gegenüber 10%. Aber 16% der Biden-Wähler sagten auch, dass es Betrug gab”, schrieben die Meinungsforscher. “Republikaner sagten, dass es zu 75% Betrug gab, gegenüber 15%, aber 41% der Unabhängigen stimmten zu, ebenso wie 22% unter den Demokraten.”

Konservative sagten, dass es Betrug 74% zu 19%, aber so tat 30% unter Moderaten, und 29% unter Liberalen.”

Zu den weiteren Ergebnissen:

📌 Nur 35% sagen, dass sich das Land in die richtige Richtung bewegt. Das war ein Rückgang von 41% in der Nachwahlumfrage vom 3. November.

📌 Die allgemeine Wahl zum Kongress bleibt ein virtuelles totes Rennen mit Republikanern bei 48% und Demokraten bei 46%. In der nationalen Newsmax-Umfrage vom 24. November führten die Republikaner mit 47% zu 45%.

📌 Die positive Bewertung des Präsidenten für seine Arbeit liegt bei 48%, was der gleichen Bewertung wie in unserer nationalen Newsmax-Umfrage vom 24. November entspricht.

📌 Haussprecherin Nancy Pelosi bleibt eine sehr unpopuläre Figur unter den meisten Wählern, die mit 56% eine ungünstige Meinung von ihr haben, mit nur 33% zu ihren Gunsten, während es in der Umfrage vom 3. November noch 36% zu 54% stand.

📌 Die Mehrheit von 52% wollen, dass Präsident Trump weiter kämpft, um Washington zu ändern. Im September war es der gleiche Anteil, 52%.

📌 Die Mehrheit bevorzugt den Kapitalismus der freien Marktwirtschaft gegenüber dem Sozialismus der großen Regierung, mit 58% zu 16%. Im September bevorzugten sie den Kapitalismus gegenüber dem Sozialismus mit 60% zu 18%.

📌 Die Mehrheit der Wähler bevorzugt eine kleinere Regierung mit weniger Dienstleistungen gegenüber einer größeren Regierung, 48% zu 36%. In der Umfrage vom 3. November, nach der Wahl, lag der Prozentsatz bei 53% zu 46%.

📌 In der Umfrage, haben die Wähler – mit einer 52% zu 41% Marge – auch gesagt, Trump sollte weiterhin kämpfen, um Washington zu ändern.

0
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mild Seven, Himalaya London Club UK

Die Himalaya Friends Deutschland kämpft für liberale Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit im Neuen Bundesstaat China. #NewFederalStateOfChina Dec. 19