🇩🇪 Flynn: Trump muss die Wahlmaschinen beschlagnahmen, könnte “militärische Fähigkeiten” verwenden, um die Wahlen in den Swing States “zu wiederholen / neu zu starten”

19.12.2020

🇩🇪Übersetzung eines Online-Artikels auf realclearpolitics.com

Originaltitel: 🇺🇸 Flynn: Trump Needs To Seize Voting Machines, Could Use “Military Capabilities” To “Rerun” Elections In Swing States

Erscheinungsdatum: 17.12.2020

Autor:  Ian Schwartz

Übersetzer: Freyja Thorulfsdottir, Freyja’s Bulletin International, Telegram

Editor: G吉, Himalaya Farm Germany, Telegram Channel

Deutsche Übersetzung/German translation:

Titel: 🇩🇪 Flynn: Trump muss die Wahlmaschinen beschlagnahmen, könnte “militärische Fähigkeiten” verwenden, um die Wahlen in den Swing States “zu wiederholen / neu zu starten”

– übersetzter Artikel –

General im Ruhestand und ehemaliger Nationaler Sicherheitsberater von Trump, Michael Flynn, kommentiert seine Situation, Fall und Begnadigung, sowie die Sicherheit der Wahlen in den Vereinigten Staaten, was er fühlt sich über die Ergebnisse und strittige Fälle die aus dem 3. November resultieren, in einem Interview mit Newsmax TV’s Greg Kelly am Donnerstag.

Flynn sagte, Präsident Trump könnte “militärische Fähigkeiten” einsetzen und sie in Swing States platzieren, um “eine Wahl neu zu starten.” Flynn sagte, er rufe zwar nicht nach dem Kriegsrecht, aber der General sagte, er sei nicht gegen diese Taktik. Er nannte auch republikanische Führer, die Trump bei seiner Herausforderung nicht unterstützen, “schwach”.

Auf die Frage, ob Trump “aggressive Maßnahmen” ergreifen sollte, um die Wahl anzufechten, sagte Flynn, der Präsident müsse “für jede Eventualität planen.”

“Präsident Trump hat am 3. November gewonnen”, erklärte Flynn. “Das, was er jetzt tun muss, ist, dass er sofort einen Sonderbeauftragten ernennen muss. Er muss all diese Dominion- und andere Wahlmaschinen im ganzen Land beschlagnahmen. Er muss vorangehen und Prioritäten nach Bundesstaaten und wahrscheinlich nach Bezirken setzen … wenn er sich wahrscheinlich ein paar zufällige Stichproben von einigen dieser Bezirke ansieht, wird er genau das gleiche Problem finden.”

“Offensichtlich gibt es einen ausländischen Einfluss, der mit diesem System verbunden ist,” sagte er über die Wahlmaschinen. “Es geht zurück nach China. Vermutlich geht es nach Russland. Vermutlich geht es in den Iran. Wir wissen, dass Venezuela an der Entwicklung dieser Maschinen teilgenommen hat. Es gab im ganzen Land Probleme mit ihnen. Nicht nur mit Dominion, sondern auch dieser Smartmatic-Software.”

“Er hat ein paar Optionen, die er ergreifen kann, und er muss sie jetzt ergreifen”, fügte Flynn hinzu.

“Ich höre ein wenig Gemurmel. Sie wissen von der Umstrukturierung des Personals im Pentagon. Sie setzen Leute ein, die vielleicht nicht gegen ein aggressives Vorgehen sind. Und der Präsident hat einige Optionen, zumindest auf dem Papier. Können Sie uns sagen, was diese Optionen sind und Ihre Meinung, wenn er eine von ihnen nehmen könnte?” Moderator Greg Kelly fragte.

“Ich weiß nicht, ob er eine dieser Optionen ergreifen wird. Der Präsident hat für jede Eventualität zu planen, weil wir nicht zulassen können, das diese Wahl und die Integrität unserer Wahl so laufen, wie es geschah. Das ist einfach völlig unbefriedigend. Es gibt keinen Weg in der Welt, dass wir in der Lage sein werden, als Nation damit voranzukommen.”

“Er könnte sofort auf seinen Befehl hin jede einzelne dieser Maschinen im ganzen Land beschlagnahmen”, sagte Flynn. “Er könnte auch befehlen, innerhalb der Swing States, wenn er wollte, könnte er militärische Fähigkeiten nehmen und er könnte sie in diesen Staaten platzieren und im Grunde eine Wiederholung der Wahl in jedem dieser Staaten angehen.”

“Das ist nicht beispiellos”, fügte er hinzu.

Flynn forderte den Obersten Gerichtshof auf, sich mit der Stichhaltigkeit der vorgebrachten Vorwürfe zu befassen. Er sagte, dem Obersten Richter John Roberts fehle die “moralische Faser”, um sich mit den Anfechtungen zu befassen.

”Diese Leute da draußen reden über das Kriegsrecht, als ob es etwas ist, was wir noch nie getan haben,” Flynn sagte Kelly. ”Das Kriegsrecht wurde bereits 64 Mal verhängt. Ich rufe nicht dazu auf. Wir haben einen verfassungsmäßigen Prozess… Der muss befolgt werden. Aber ich werde Ihnen sagen, dass ich ein wenig besorgt über Chief Justice John Roberts am Obersten Gerichtshof bin. Wir können nicht mit der Struktur der Verfassung der Vereinigten Staaten herumspielen.'”

“Sie sind alle besorgt über diese Stichwahl in Georgia”, sagte er. “Es ist eine gefälschte Wahl. Man kann keine weitere Wahl im selben System haben. Es ist ein kaputtes System. Und wir können nicht zulassen, dass ein System, das an ausländische Mächte gebunden ist, den Präsidenten oder irgendein Wahlamt in unserem Land wählt.”

0
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mild Seven, Himalaya London Club UK

Die Himalaya Friends Deutschland kämpft für liberale Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit im Neuen Bundesstaat China. #NewFederalStateOfChina Dec. 19