đŸ‡©đŸ‡ȘWie das mit GEZ-GebĂŒhren und Steuergeldern finanzierte ZDF öffentliche Meinungsbildung einseitig beeinflusst

20.09.2020

Autor: Mild Seven; Lektorat: Gongzu
Am 23.09.2020 Grammatikfehler beseitigt und inhaltlich leicht aktualisiert. Vielen Dank fĂŒr das Lektorat von Ying. H.

In dem heutigen Bericht geht es um den ZDF-Beitrag „Herkunft des Coronavirus-Rechte US-Netzwerke streuen die Labor-Theorie“ vom 16.09.2020, mit dessen einseitig gegen Dr. Yans wissenschaftliche Arbeit (Paper) gerichteten Inhalt wir nicht einverstanden sind.
Wir werden unsere Kommentare in kursiv zwischen die Zeilen des ZDF-Beitrags einfĂŒgen. Artikel mit ZDF-Ă€hnlichem Inhalt gibt es traurigerweise unter anderem auch beim Hamburger Abendblatt und RND.

Running Dogs

– Wir hegen den Verdacht, dass das ZDF, eine mit GEZ-GebĂŒhren und Steuergeldern finanzierte öffentlich-rechtliche Fern­seh­an­stalt, Propaganda fĂŒr die kommunistische Partei Chinas (KPCh) betreibt.
– Wir fordern die Aufsichtsbehörde auf, den Sachverhalt genau zu untersuchen.
– Steuergelder dĂŒrfen nicht fĂŒr Propagandazwecke ausgegeben werden, schon gar nicht fĂŒr Terrororganisationen wie die KPCh.

Dr. Yans wissenschaftlicher Bericht zeigt:
– Warum das Virus aus China kommt
– Wie die Forscher des KPCh-Regimes das Virus erzeugt haben
– Was sie eingesetzt haben, um das Virus herzustellen
– Alle Aussagen sind durch die angegebenen Referenzen am Ende des Berichts nachvollziehbar
– Anhand der 111 Referenzen am Ende des Berichts erkennt man, wer die Experten in Coronaviren sind und wer bereits welche Experimente gemacht hat
– Anhand der Publikationen der Forscher des KPCh-Regimes erkennt man, dass sie das Virus produziert haben

Nun zu unseren Kommentaren:

ZDF: Die Studie einer exil-chinesischen Forscherin zum Ursprung des Coronavirus macht Schlagzeilen. Das ist sorgfĂ€ltig orchestriert vom frĂŒheren PrĂ€sidentenberater Steve Bannon.

Unser Kommentar: Die Veröffentlichung der Arbeit von Dr. Yan ist ein Teil von gemeinsam abgestimmten Aktionen der US-Regierung und der Anti-KPCh-Whistleblower-Bewegung, um das KPCh-Regime zu stĂŒrzen, denn das KPCh-Terrorregime hat nicht nur die eigene chinesische Bevölkerung, sondern auch die USA und Welt mit Biowaffen angegriffen. Steve Bannon allein könnte solch ein Vorhaben nicht stemmen. Daran sind viel mehr KrĂ€fte beteiligt, als sich das ZDF vorstellen kann. Am 11.09.2020 haben wir in unserer Sonderausgabe berichtet, dass sich Dr. Yan, Herr Lude am 10.09.2020 mit Herrn Rudy Giuliani und Herrn Steve Bannon trafen. Herr Giuliani ist nicht nur der Anwalt von PrĂ€sident Trump, er ist ein Held der USA, er als ehemaliger Bundesstaatsanwalt steht fĂŒr GlaubwĂŒrdigkeit und Gerechtigkeit. Das Treffen des Datums, nĂ€mlich einen Tag vorm 19. Jahrestag des 11. September-Terroranschlags ist symbolisch: Die KPCh-Bande steht fĂŒr Mafia, organisiertes Verbrechen, Bestechung, Betrug, Erpressung, GeldwĂ€sche, Terror, Mord, Faschismus, Kommunismus, KinderschĂ€ndung, Unmenschlichkeit, Frankenstein, Satan, etc.

Fotos: Herr Giuliani empfing Dr. Yan, Lude und Bannon am 10.09.2020 in seinem Apartment

Die Fotos mit Herrn Giuliani hat Lude nicht gepostet, um Aufsehen zu erregen und dadurch mehr BerĂŒhmtheit und Reichtum zu erlangen. Die Fotos sind an die Kleptokraten in Peking gerichtet, die wirklich wissen, worum es geht: Herr Giuliani hatte fĂŒnf Mafia Familien in New York mit Hilfe des Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act (kurz RICO oder RICO Act) zur Rechenschaft gezogen und dadurch diese Mafiabanden zerstört. Der RICO Act wartet auf die Verbrecherbanden aus China. Herr Lude beschreibt die Angst der Kleptokraten so: Die Kleptokraten in Peking werden aufgrund des heutigen Treffens (mit Herrn Giuliani) vor Angst inkontinent.

ZDF: Seit Ausbruch der Corona-Pandemie steht die Frage im Raum, ob das Virus natĂŒrlichen Ursprungs ist, oder auch aus einem Labor im chinesischen Wuhan ausgebrochen sein könnte.

Unser Kommentar: Dr. Yans GlaubwĂŒrdigkeit beruht nicht darauf, dass sie der Welt die Wahrheiten nach der offiziellen AnkĂŒndigung des KPCh-Regimes ĂŒber die Pandemie erzĂ€hlte, sondern bereits davor. Nach ihrer eigenen Angabe hat Dr. Yan bereits im Dezember 2019 angefangen, das neuartige und seltsame Virus in Wuhan zu erforschen. Nachdem ihre Vorgesetzten, Prof. Malik Peiris und Dr. Leo Poon (beide sind Komplizen des Biowaffengramms des KPCh-Regimes) ihr empfahlen, ĂŒber ihre Forschungsergebnisse zu schweigen, aber selbst nichts taten, hat Dr. Yan Herrn Lude gebeten, die Wahrheit ĂŒber die Pandemie am 19.01.2020 ĂŒber seine tĂ€gliche Youtube-Live-Sendung weltweit zu verbreiten. DarĂŒber haben wir mehrfach berichtet, am 04.05.202027.07.2020 und 04.09.2020. Diese Informationen hat Dr. Yan auch mehrfach in ihren TV-Auftritten vorgetragen. Das ZDF hat diese wichtige Information der Leserschaft vorenthalten.

Foto: Lude (links) hat mit seiner Live-Sendung am 19. Januar 2020 Geschichte geschrieben.

Die wichtigsten Botschaften in dieser Sendung waren:
1. Das Virus ist von Mensch zu Mensch ĂŒbertragbar.
2. Die hohe Übertragungsrate des Virus fĂŒhrt zur Pandemie.
3. Das Virus ist im Labor kĂŒnstlich hergestellt.
4. Das Fledermausvirus (ZC45 und/oder ZXC21) wurde als Vorlage genutzt, um das spĂ€ter als Coronavirus bezeichnete Virus kĂŒnstlich zu erzeugen.
5. Die sogenannte Volksbefreiungsarmee des KPCh-Regimes ist weltweit der alleinige Besitzer dieses Fledermausvirus (ZC45 und/oder ZXC21).

Ludes Live-Sendung begann am 19. Januar 2020 um 8:21 (nordamerikanische östliche Zeitzone). Einige Stunden spĂ€ter hat die KPCh diese Tatsache zugegeben, dass die Infektion von Mensch zu Mensch ĂŒbertragbar ist und die Anzahl der Infizierten von 62 drastisch auf 136 erhöht. (Die Zahlen der KPCh haben nie gestimmt. Es geht hier um die Proportion.)
Mit dieser Sendung hat Dr. Yan weltweit Millionen Menschenleben gerettet. Ohne sie hĂ€tte das KPCh-Regime der Welt die Wahrheit ĂŒber die bevorstehende Pandemie um weitere Monate vorenthalten, wodurch weitere unschuldige Menschen infiziert und gestorben wĂ€ren. Das bestĂ€tigte Herr Bannon in
Ludes Live-Sendung vom 18.09.2020. Diese Sendung wurde synchron ins Englisch ĂŒbersetzt, sie ist sehr empfehlenswert.

ZDF: Neuen Schub hat diese von der Mehrheit der Wissenschaftswelt und offiziellen Organisationen bislang verworfene Theorie durch eine neue Veröffentlichung einer bereits im April in die USA geflohenen chinesischen Forscherin erhalten.

Unser Kommentar: Wie definiert das ZDF „Mehrheit“?
Eine Online-Umfrage:

Foto: Frage an das ZDF: Wie sieht die Mehrheit aus?

Noch nie hat eine wissenschaftliche Veröffentlichung solche Aufmerksamkeiten erregt. Die von der Pandemie geplagten Menschen wollen endlich die Wahrheit wissen:
Dr. Yans Arbeit wurde allein auf zenodo.org ĂŒber 539,000 mal heruntergeladen und ĂŒber 657,000 mal angesehen. Die Downloadstatistik von anderen Servern und die Übertragung der Arbeit auf anderen Wegen sind noch nicht mitgezĂ€hlt.
Auf zenodo.org gibt es insgesamt ĂŒber 800,000 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Innerhalb ein paar Tage ist Dr. Yans Arbeit die meist angesehene und heruntergeladene Arbeit geworden.

Im Vergleich dazu wurde die am zweithÀufigsten heruntergeladene Arbeit auf zenodo.org seit deren Veröffentlichung am 07.04.2020 ca. 127,000 mal heruntergeladen. (Stand: 18.09.2020)

Durch geschickte Propaganda, Beeinflussung von Politikern und Infiltration von offiziellen Organisationen wie der WHO und UnterstĂŒtzung westlicher linksgerichteter und vermeintlich neutraler Medien ist die Welt lange Zeit in die Irre gefĂŒhrt worden. Die IrrefĂŒhrung ist immer noch im Gange, was eine große Bedrohung fĂŒr die gesamte Menschheit ist.
Die USA haben nicht ohne Grund die WHO verlassen, denn die WHO wird komplett von der KPCh kontrolliert. Korruptionen in internationalen Organisationen sind kein Geheimnis. Die WHO agiert wie ein Gesundheitsamt der KPCh. Ohne die WHO hĂ€tten wir die Pandemie bei weitem nicht in dem heutigen Ausmaß erleben mĂŒssen. Denn die zum Teil ebenfalls korrupten Gesundheitsministerien der jeweiligen LĂ€nder sind meist auf die Aussagen und Empfehlungen der WHO angewiesen und können somit ihre eigene Verantwortung und Versagen auf die WHO abschieben. Im Gegensatz dazu hat Taiwan, ein Nicht-WHO-Mitgliedstaat, der Pandemie am besten getrotzt.

WHO-ErklÀrungen vor Ludes LiveSendung am 19. Januar 2020:

09.01.2020: “das Virus ĂŒbertrĂ€gt sich nicht ohne weiteres zwischen Menschen…”
14.01.2020: “keine eindeutigen Beweise fĂŒr eine Übertragung von Mensch zu Mensch…”

ZDF: In einer online veröffentlichten und nicht peer-reviewten Studie schreibt die Virologin Yan Li-Meng, sie habe bei der Analyse des Virus bestimmte Strukturen identifizieren können, die eine menschliche Manipulation des Virus – und damit eine Labor-Herkunft – belegen wĂŒrden.

Unser Kommentar: Vor der Veröffentlichung von Dr. Yans Arbeit haben bereits Biowaffenexperten der US-Regierung als unabhÀngige Experten die Arbeit studiert und zugestimmt. Diese geheime Information hat die US-Regierung dem ZDF nicht mitzuteilen, aber ganz wohl ihren Alliierten. Dass Dr. Yan nach ihrer Ankunft Ende April monatelang mit der US-Regierung und den US-Sicherheitsbehörden zusammengearbeitet hat, wurde im ZDF-Artikel leider auch nicht erwÀhnt. Denn das passt nicht zur These der Fake News.

Ohne die Zustimmung der US-Regierung hĂ€tte Dr. Yan die Arbeit nicht veröffentlichen dĂŒrfen. Das erkennt man unter anderem an der Reaktion bzw. Nichtreaktion der US-Demokraten und der KPCh-nahen Politiker westlichen LĂ€nder. Ein ĂŒberparteilicher Konsens herrschte bereits vor der Veröffentlichung.


Viele wissenschaftlichen Arbeiten, die nach einem Peer-Review-Prozess in (namenhaften) Journalen veröffentlicht wurden, sind im Nachhinein als Betrug entlarvt worden. Ist es denn nicht viel besser, dass die Wissenschaftler weltweit, die in der Lage sind, Dr. Yans Arbeit zu verstehen, sie unabhĂ€ngig ĂŒberprĂŒfen und ihre Meinung bekannt geben? Jeder kann sein eigenes Urteil bilden und seine Meinung dazu Ă€ußern. Dr. Yan hat nichts zu verheimlichen. Denn es gibt nur eine Wahrheit.

ZDF: Auch in Deutschland erhĂ€lt die Veröffentlichung große mediale Aufmerksamkeit.

Unser Kommentar: Unter „mediale Aufmerksamkeit“ zitieren sich ZDF und das Redaktionsnetzwerk Deutschland gegenseitig. Wie peinlich.

ZDF: Yan sagt, sie sei von einem HKU-Professor im Dezember 2019 mit einem Geheimauftrag versehen worden, als eine der ersten Forscher das neue Virus zu untersuchen.

Unser Kommentar: Bei dem benannten Professor handelt es sich nicht um irgendeinen Professor, sondern um Professor Malik Peiris aus Sri Lanka, der Virologe fĂŒr Coronaviren Nr. 1 in der Welt, er ist ein WHO-Experte fĂŒr Coronaviren. Er leitete das WHO-P3-Referenzlabor fĂŒr Coronaviren in Hongkong, in dem Dr. Yan arbeitete. Dieses Labor ist weltweit das beste Kompetenzzentrum im Bereich SARS und Coronaviren. Sein Assistent, ebenfalls aus Sri Lanka, ist der Ehemann von Dr. Yan.
Professor Peiris war direkt involviert in die Herstellung der Coronaviren und kehrte kurz nach der offiziellen Bekanntgabe der Pandemie durch die WHO bzw. KPCh von Hongkong nach Sri Lanka zurĂŒck, nachdem er sich zuvor mit Mitgliegern des PolitbĂŒros der KPCh in der chinesischen Stadt Shenzhen getroffen hatte.
Viele Forscher weltweit im Bereich Pandemie und Virologie stammen aus
Sri Lanka, einem kommunistischen Staat mit unzĂ€hligen Menschenrechtsverbrechen in seiner Geschichte. Prof. Peiris‘ Assistent, Dr. Yan’s Ehemann, soll Prof. Peiris bereits vor dem Ausbruch der Pandemie mehrfach als Serienmörder bezeichnet haben. [Unser Bericht vom 02.09.2020]

Foto: Prof. Malik Peiris, der Volksheld in Sri Lanka, leitete das WHO-P3-Referenzlabor fĂŒr Coronaviren in Hongkong, in Wahrheit ist er tief in die Herstellung des Coronavirus involviert

Am 31.08.2020 telefonierte US-Verteidigungsminister Dr. Esper mit dem PrÀsidenten von Sri Lanka. Offiziell ging es bei dem GesprÀch um die Zusammenarbeit bei der Reaktion auf COVID-19 und das internationale Sicherheitsumfeld. Wir vermuten, es ging eigentlich um Prof. Peiris und seine Rolle in der Virenforschung und -Entwicklung.

ZDF: Die UniversitĂ€t und der benannte Professor haben dieser Darstellung widersprochen. Yan hĂ€tte im besagten Zeitraum zwischen Dezember und Januar keinerlei Forschung zu diesem Thema betrieben.

Unser Kommentar: Das heutige Hongkong ist bereits fest in der Hand des KPCh-Terrorregimes. Seriöser Journalismus möge keine Propaganda und LĂŒgen zitieren, ohne deutlich anzumerken, dass alle Diktatoren lĂŒgen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, nicht nach China und Hongkong zu reisen. Es besteht höchste Gefahr der willkĂŒrlichen Verhaftung und Geiselnahme durch das KPCh-Regime. [zerohedge]

Ein Bild, das Zeichnung enthÀlt.

Automatisch generierte Beschreibung

Foto: Das heutige Hongkong ist das morgige Deutschland, falls Deutschland weiterhin die Appeasement-Politik gegenĂŒber dem KPCh-Regime verfolgt

ZDF: Wie reagieren andere Wissenschaftler?

Die ĂŒberwĂ€ltigende Mehrheit der Experten, Forscher und Regierungen weltweit halten eine natĂŒrliche Entwicklung des Virus fĂŒr den wahrscheinlichsten Ursprung. Zu dieser EinschĂ€tzung kommen sie auf Basis mehrerer wissenschaftlicher Studien, die in den vergangenen Monaten in verschiedenen wissenschaftlichen Journalen veröffentlicht wurden.

Unser Kommentar: Wie definiert das ZDF â€žĂŒberwĂ€ltige Mehrheit“?

Chinesische heldenhafte Wissenschaftler*Innen, Ärzte und Ärztinnen wie Dr. Li Wenliang sind lĂ€ngst von dem KPCh-Terrorregime (mund)tot gemacht worden.

Die Weltretterin Dr. Yan wird von Twitter und Facebook mundtot gemacht und vom ZDF diffamiert.

18 Autoren aus 21 Forschungseinrichtungen, zum Teil sogar aus mit der KPCh verbĂŒndeten LĂ€ndern wie dem Iran und Sudan, Ă€ußern ihre Bedenken bezĂŒglich der Herkunft des Covid-19 in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung. Die Wissenschaftler teilen die Meinung, dass das Virus nicht aus der Natur kommen kann.

Welche Regierungen haben sich nach der Veröffentlichung von Dr. Yan’s Arbeit negativ dazu geĂ€ußert?

Haben die Autoren der vom ZDF zitierten wissenschaftlichen Studien nach dem Erscheinen von Dr. Yans Arbeit mit inhaltlich handfesten und haltbaren Gegenargumenten wissenschaftlich geĂ€ußert?

ZDF: Die Korrektheit von Yans Genomanalyse des Coronavirus kann ausschließlich von Forschern beurteilt werden. Das Urteil etablierter Experten auf Twitter in den vergangenen Tagen war jedoch eindeutig negativ:

Unser Kommentar: „Der beste Weg, den akademischen Bericht eines Wissenschaftlers in Frage zu stellen, besteht darin, dass man sein Fachwissen nutzt, um ihn zu widerlegen und zu beweisen, dass er falsch ist, und nicht darin, ihn abzuschalten und zu knebeln.
Ein Laie, der sich auf eine Hetzkampagne gegen Wissenschaftler einlĂ€sst, lĂ€sst sich nicht klug aussehen, es ist selbstzerstörerisch.“ [
Kommentar eines UnterstĂŒtzers]

Es ist lÀngst bekannt, dass Big Techs wie Twitter, Facebook und Youtube illegal Zensur betreiben und damit Meinungsfreiheit in sozialen Netzwerken einschrÀnken. So hat Twitter Dr. Yans Twitter-Account innerhalb 48 Stunden nach dessen Bekanntgabe gesperrt. Dr. Yan hat insgesamt genau drei Tweets gepostet:

  1. Die Veröffentlichung ihrer wissenschaftlichen Arbeit (Paper) ĂŒber den Ursprung des Coronavirus (wir nennen es ab sofort CCP-Virus). Download Links der Arbeit: 1, 2
  2. Ihre Publikationsliste
  3. Das Portal, auf dem sie ihre Arbeit veröffentlicht hat, wurde sofort angegriffen und lahmgelegt.

Foto: Der gesperrte, echte Account von Dr. Yan

Wir erkennen keinen Regelverstoß. Was meinen Sie dazu? Wir sehen darin viel mehr Beweise dafĂŒr, wie westliche Unternehmen in allen Bereichen inklusiv der Medien unmoralisch und eventuell sogar illegal mit dem KPCh-Regime kooperieren. Das ist auch der Hauptgrund, warum man seit dem Ausbruch der Pandemie fast nur eine Stimme hört. Das Virus kĂ€me aus der Natur , wie das Propagandaministerium des KPCh-Regimes der Welt vorschrieb. Und die Politik, die Presse und die Gesundheitsministerien der ganzen Welt sind zu 99% gehorsam gefolgt.

Neben Unterwanderung von Politikern, Wirtschaftsteilnehmenden, NGOs, Medien, Diebstahl von Technologie und Information, illegalen Lobbyarbeiten (1, 2), Beeinflussung in Kulturen und von Meinungen ist die Wissenschaft nicht von der KPCh verschont geblieben. Das demonstrierten auch andere deutsche Berichte, als ob sie sich mit dem ZDF abgesprochen hĂ€tten, indem sie ebenso ausschließlich inhaltslose und haltlose Anti-Dr.Yan-Meinungen zitieren und das wissenschaftliche Thema politisieren. Man hĂ€tte als seriöse MedienhĂ€user wenigstens eine der unzĂ€hligen Pro-Meinungen zitieren können.

Nicht nur in Deutschland gilt, dass man problemlos die eigene Regierung und eigenen Politiker kritisieren kann, es ist aber Tabu, das KPCh-Terrorregime zu kritisieren. Wovor hat man in Deutschland Angst? Vor der KPCh, die sich weit weg auf einem ganz anderen Kontinent befindet? [Unser Bericht vom 15.09.2020]

Hier sind einige Aussagen von US-Politikern zum Sperren von Dr. Yans Twitter-Account:

US-Senatorin Marsha Blackburn:

…wann werden die Big Techs aufhören, die KPCh zu beschĂŒtzen?

Wir stellen die Frage: Wann hören die deutschen Medien auf, das KPCh-Regime zu beschĂŒtzen und zu unterstĂŒtzen?

US-General Flynn:
Wenn etwas fĂŒr das Überleben Amerikas so entscheidend ist… “Jeder muss die Wahrheit wissen”
China (KPCh) hat keine andere Absicht, als DIE einzige globale Supermacht zu sein
Die chinesische Virologin Dr. Li-Meng Yan packt ĂŒber “Herstellung (des Virus)” aus.

US-General Spalding:
Ok, das ist wahr. Interessant ist, dass Twitter die Propaganda der KPCh erlaubt, Yan aber verbietet.

US-Senator Josh Hawley:
Jetzt zensiert #BigTech #COVID19-Informationen, die die Öffentlichkeit nicht sehen soll. Es ist an der Zeit, ihre ImmunitĂ€t aufzuheben und die Leute Tech vor Gericht bringen zu lassen!

Wenn staatsfinanzierte Medien nicht neutral bleiben können, dĂŒrfen sie kein Steuergeld mehr erhalten.

Der berĂŒhmte und einflussreiche US-Pastor Franklin Graham:
Wenn die Anschuldigung von Dr. Li-Meng Yan, dass die chinesische Regierung #COVID19 absichtlich hergestellt und herausgegeben hat, wahr ist, ist das sehr Besorgnis erregend.

WĂ€hrend Twitter Dr. Yans Account, den ĂŒber 59.000 Followers innerhalb von 48 Stunden abonnierten, gesperrt hat, ließ Twitter Fake Accounts weiterlaufen.

Foto: Echter Dr. Yans Account, gesperrt

Foto: Fake Account 1

Ein Bild, das Screenshot enthÀlt.

Automatisch generierte Beschreibung

Foto: Fake Account 2      

Foto: Der bisher beste Fake-Account:
Fake @LiMengYANII9 (in der Zwischenzeit gelöscht)
Echt: @LiMengYAN119


ZDF: Yan behauptet in ihrem neuen Papier, etablierte Journale wĂŒrden gezielt abweichende Meinungen unterdrĂŒcken – ohne jedoch zu beschreiben, wie das konkret funktionieren soll. Dass alle weltweit fĂŒhrenden medizinischen Fachjournale unabhĂ€ngig voneinander unter Mitwisserschaft von unzĂ€hligen Forschern gezielt bestimmte Meinungen zu einem kontroversen Thema zensieren, ist nur schwer vorstellbar und praktisch nicht durchfĂŒhrbar.

Unser Kommentar: In Dr. Yans Arbeit geht es um Wissenschaft, nicht um die AufklĂ€rung der Korruption in der Wissenschaft. Genauso wie die (deutsche) Medienwelt ist die Wissenschaft lĂ€ngst von der KPCh unterwandert. Die Insider wissen, wovon wir sprechen. Seriöser Journalismus möge fundierte Recherchen anstellen, bevor man von „unvorstellbar“ schreibt. Das wĂŒrde bloß die eigene Unwissenheit und NaivitĂ€t zeigen.

Wie die KPCh mit dem „unsichtbaren“ Feind einen Krieg mit allen Mitteln in allen Bereichen gegen die USA und den Westen fĂŒhrt, wird bereits im Buch „Unrestricted Warfare (UneingeschrĂ€nkte KriegsfĂŒhrung)“ ausfĂŒhrlich beschrieben. „Das Buch hat der frĂŒhere Trump-Berater Steve Bannon als prĂ€gend fĂŒr seine eigene Sicht auf China beschrieben.“ [FAZ.net]

Neben Unterwanderung von Politikern, Wirtschaftsteilnehmenden, NGOs, Medien, Diebstahl von Technologie und Information, illegalen Lobbyarbeiten (1, 2), Beeinflussung in Kulturen und von Meinungen ist die Wissenschaft nicht verschont geblieben. UnzÀhlige Wissenschaftler, scheinbar seriöse Wissenschaftszeitschriften wie Nature und The Lancet, deren Redakteure, UniversitÀten, Forschungseinrichtungen, last but not least die WHO, CDC, FDA, Regierungsbeamten (1, 2) sind massiv betroffen.
Das Geld und die Gier der Menschen spielen eine zentrale Rolle dabei. Der Hollywood-Film
Vergiftete Wahrheit (Dark Waters) zeigt eindrucksvoll, wie korrupt eine Gesellschaft gemacht werden kann, wenn es um Profite geht. Bei DuPont (in dem Film) geht es gerade mal um eine Milliarde US-Dollar Profit pro Jahr. Wegen dieses Profits hat DuPont Richter, Politiker, Medien, Wissenschaftler und sogar die GeschÀdigten selbst bestochen.

Man braucht nicht viel Intelligenz, um nachzuvollziehen, was die KPCh beim einem jĂ€hrlichen Profit von 43 Milliarden US-Dollar allein und offiziell in den USA machen wĂŒrde, um ihre niedertrĂ€chtigen und widerlichen Ziele zu erreichen.

US-Senator Rick Scott:
Amerikanische Unternehmen mĂŒssen eine Wahl treffen. Stehen Sie weltweit fĂŒr Freiheit & Demokratie oder stehen Sie fĂŒr Gewinne, egal was es kostet? Das kommunistische China glaubt, dass Amerika schwĂ€cher sein muss, damit sie stĂ€rker sind. Warum sollte ein amerikanisches Unternehmen dazu beitragen wollen, dass dies geschieht?

Die Grundsatzfrage gilt auch fĂŒr Deutschland. Entscheiden Sie sich fĂŒr kurzfristige Profite mit dem Terrorregime oder fĂŒr die Beseitigung des Terrorregimes und machen dann GeschĂ€fte mit dem neuen China ohne die KPCh? Die KPCh wird beseitigt, China, das chinesische Volk und der riesige Markt bleiben. Den riesigen chinesischen Markt wird es auch ohne die KPCh geben. Sie werden Ihr Geld legal, gewissenhaft und vor allem wĂŒrdevoll verdienen, ohne lĂŒgen und katzbuckeln zu mĂŒssen. (Stichpunkte: Ethnische SĂ€uberung, Konzentrationslager in Xinjiang und deutsche Autokonzerne) [Unser Bericht vom 11.09.2020]

ZDF: Renommierte Journale wie Nature und The Lancet veröffentlichten zuletzt im MĂ€rz und Mai Forschungsarbeiten zum Coronavirus, an denen Yan beteiligt war. Sie ist also in diesem Forschungsgebiet etabliert und wurde von jenen Fachmagazinen publiziert, denen sie aktuell vorwirft, ihre Arbeit zu unterdrĂŒcken.

Unser Kommentar: Seriöser Journalismus möge sich auf den eigentlichen Inhalt konzentrieren. Statt haltloser Verallgemeinerung möge man zeitliche und inhaltliche ZusammenhÀnge erkennen können. Zu Nature und The Lancet haben wir oben gerade kommentiert.

ZDF: Auch beruft sich Yan in ihrem am Montag veröffentlichten Papier auf eine bunte Mischung aus wissenschaftlichen Quellen und abseitigen BlogbeitrĂ€gen und obskuren Nachrichtenseiten wie “gmwatch.org” oder “nerdhaspower.weebly.com”.

Unser Kommentar: Es gibt insgesamt 111 Referenzen in Dr. Yans Arbeit. Das ZDF monierte zwei davon. Man kann wohl davon ausgehen, dass das ZDF die anderen studiert, verstanden hat und diese fĂŒr richtig und glaubwĂŒrdig hĂ€lt.

Seriöser Journalismus möge sich auf den eigentlichen Inhalt der „abseitigen“ BlogbeitrĂ€ge konzentrieren. Man möge die wissenschaftlichen BeitrĂ€ge und wissenschaftliche Diskussionen in den dortigen Kommentaren lesen und verstehen, bevor man abfĂ€llige Kommentare dazu abgibt. Es ist einfach niveaulos, ĂŒber Domainnamen zu lĂ€stern. Damit macht man nur sich selbst lĂ€cherlich. Ein Mensch namens „Peter Silie“ muss nicht essbar sein. „Peter Held“ könnte ein LandesverrĂ€ter sein. (Mit den beiden beispielhaften Namen meinen wir niemand konkret.)

Anhand der angegeben Referenzen in Dr. Yans Arbeit erkennt man, wer die Experten in Coronaviren sind, wer bereits welche Experimente gemacht hat und vor allem, dass die Forscher des KPCh-Regimes das Virus wirklich produziert haben. Diese Information bleibt das ZDF der Leserschaft schuldig.

ZDF: Facebook markierte einen Fernsehauftritt Yans am Mittwoch als Falschinformation

Unser Kommentar: Es gehört zum Allgemeinwissen, dass Facebook kein Gericht ist und Facebook, Twitter und Co. illegal Zensur betreiben. Diese Unternehmen werden bald die Konsequenzen dafĂŒr tragen.

US-Senator Josh Hawley’s Antwort dazu:
Jetzt zensiert #BigTech #COVID19-Informationen, die die Öffentlichkeit nicht sehen soll. Es ist an der Zeit, ihre ImmunitĂ€t aufzuheben und die BigTech-Firmen vor Gericht bringen zu lassen!

ZDF: Wer steckt hinter der Yan-Studie?

Es bestehen klare Verbindungen zwischen der Yan-Studie, dem prominenten Exil-Chinesen Guo Wengui und einflussreichen US-Rechten wie dem Ex-PrÀsidentenberater Steve Bannon.

Unser Kommentar: Es geht hier um Wissenschaft, nicht um Politik. Wer sollte der Meinung des ZDF nach hinter der Studie stehen, damit das ZDF die Studie als seriös anerkennen wĂŒrde? Welche klare Verbindung steht hinter diesem ZDF-Bericht?! Was bekommt das ZDF dafĂŒr?!

ZDF: In der Studie werden Yan und ihre drei Co-Autoren als Vertreter einer Organisation namens “Rule of Law Society” bezeichnet. Diese in New York ansĂ€ssige Organisation gehört dem exil-chinesischen GeschĂ€ftsmann Guo Wengui, 


Unser Kommentar: Im BILD-Artikel „So hat China (KPCh) die ganze Welt betrogen“ stand: „Trotz Beweisen fĂŒr eine Übertragung von Mensch zu Mensch von Anfang Dezember an leugnen die Behörden der Volksrepublik China dies bis zum 20. Januar“, so die Geheimdienste.

Der wahre Grund, warum die KPCh gerade am 20. Januar 2020 die Übertragung von Mensch zu Mensch zugab, ist die Live-Sendung am 19. Januar 2020 von Herrn Lude auf Youtube. Dort sagte Lude, er hĂ€tte Informationen von einem(r) chinesischen Topvirologen/Topvirologin erhalten, dass sich die Epidemie zu einer Pandemie entwickeln wĂŒrde und dass das neuartige Virus von Mensch zu Mensch ĂŒbertragen wird. Die Live-Sendung startete um 19. Januar 2020 um 8 Uhr 21 (nordamerikanische östliche Zeitzone). Einige Stunden spĂ€ter hat die KPCh diese Tatsache zugegeben und die Anzahl der Infizierten von 62 drastisch auf 136 erhöht. (Die Zahlen der KPCh haben nie gestimmt. Es geht hier um die Proportion.) (Dieser Abschnitt wird mit Absicht wegen seiner Wichtigkeit wiederholt.)

Am 23. Januar 2020 fanden die Vorstandsitzungen der Rule of Law Foundation und der Rule of Law Society in New York statt. Herr J. Kyle Bass war der Vorsitzende der Rule of Law Foundation. Herr Bannon war der Vorsitzende der Rule of Law Society. An dem Tag berichtete Lude als Vorstandsmitglied ausfĂŒhrlich ĂŒber die Ernsthaftigkeit und geheimen Informationen ĂŒber die Pandemie. Herr Bannon hat daraufhin sofort diese wichtige Information ĂŒber Herrn Peter Navarro an PrĂ€sident Trump geleitet. Am 30. Januar 2020 hat Washington Einreiseverbote fĂŒr China-Reisende verhĂ€ngt. [Unser Bericht vom 04.05.2020]

Ein Bild, das Person, drinnen, Tisch, Foto enthÀlt.

Automatisch generierte Beschreibung

Foto: Livesendung nach den Vorstandsitzungen. Bill Gertz (ganz links), J. Kyle Bass, Stephen K. Bannon, Miles Kwok, Sara und Lude (ganz rechts)

Dr. Yan hatte Herrn Lude, und damit Herrn Miles Kwok (auch bekannt als Wengui Guo oder Miles Guo), der Rule of Law Foundation und der Rule of Law Society, am 16.01.2020 die geheimen Informationen ĂŒber die bevorstehende Pandemie anvertraut. Ohne diese Information hĂ€tte PrĂ€sident Trump das Einreiseverbot nicht verhĂ€ngt. In der Krisensitzung saßen, so PrĂ€sident Trump, ĂŒber zwanzig sogenannte Berater um ihm herum, die meisten davon waren gegen das Einreiseverbot. PrĂ€sident Trump setzte sich durch und bekam dadurch sofort heftige Kritik von den Demokraten. Die Geschichte zeigt heute, dass die Rule of Law Foundation und die Rule of Law Society Amerika und die Welt gerettet haben.
Das ZDF sollte sich bei den beiden Organisationen und Dr. Yan entschuldigen. Sie haben die Welt gerettet. Statt sich zu bedanken hat das ZDF sie diffamiert. Mit GEZ-GebĂŒhren und Steuergeldern finanzierter Journalismus darf nicht so aussehen.
Die Rule of Law Foundation und die Rule of Law Society haben unter Leitung von Herrn Miles Kwok die Rettung von Dr. Yan aus Hongkong in die USA organisiert. Dabei waren viele Mitglieder der beiden Organisationen beteiligt. Die Ziele der beiden Organisationen sind der Sturz des KPCh-Regimes, die Rettung von Menschenleben und der Aufbau eines neuen Chinas.
Liebes ZDF, als das zweite öffentlich-rechtliche nationale Fernsehprogramm Deutschlands: Was ist daran auszusetzen?

ZDF: 
der auch mehrere Nachrichtenseiten betreibt, die sich kritisch mit der chinesischen Diktatur befassen – dabei aber auch viele Falschinformationen verbreiten und eindeutig dem extrem rechten Spektrum in den USA zuzuordnen sind.

Unser Kommentar: Wer hat ZDF als staatlich finanziertes Fernsehen das Recht und die Kompetenz gegeben, Urteile ĂŒber Nachrichten auf Gnews zu fĂ€llen? Hat das ZDF die Nachrichten grĂŒndlich analysiert und liegt ein Gerichtsurteil vor?

Foto: Unser eigenes News-Portal

Gnews und GTV sind aus der Not entstanden, da es weltweit keine Plattformen gab, wo echte Anti-KPCh-Nachrichten verbreitet werden können, ohne gleich gesperrt zu werden. Youtube, Twitter, Facebook und Co. löschen unsere Nachrichten und sperren unsere Accounts willkĂŒrlich. Das ZDF verbreitet ebenso Falschinformationen wie eine Propagandamaschine der KPCh. Aber solche Untaten sind gerade die besten Geschenke fĂŒr uns. Mit dem Verbot von TikTok, WeChat und in der Zukunft Zoom, Alibaba etc. sind die Wachstumschancen fĂŒr unsere eigenen Plattformen unvorstellbar.

Seriöser Journalismus möge die Nachrichten auf unseren Plattformen viel mehr verfolgen als uns im Sinne des KPCh-Regimes zu diffamieren. Jeder, der BeitrĂ€ge auf GNews veröffentlichen möchte, kann uns gern kontaktieren ([email protected]; [email protected])

Wenn das ZDF die Nachrichten auf Gnews als „extrem rechts“ und Fake News beurteilt, zum welchem extremen Spektrum gehört das ZDF, das mit dem Artikel eindeutig Propaganda fĂŒr das KPCh-Terrorregime verbreitet?! Verbreitet das ZDF hiermit nicht eindeutig Fake News, welche die Vertuschungsversuche der KPCh-Terrororganisation unterstĂŒtzen?!

ZDF: Seit mehreren Tagen berichten mehrere von Guos Social Media KanĂ€len wie “Voice of Guo” oder “GNews” quasi ausschließlich Inhalte zu Yans neuer Studie. Guo betreibt diese Plattformen in enger Zusammenarbeit mit Steve Bannon. Das Twitter-Titelbild von “Voice of Guo” zeigt etwa Bannon und Guo beim gemeinsamen Gebet…

Foto: Twitter Account von Voice of GMedia

Unser Kommentar: Das gemeinsame Gebet fand am 11. September 2020 statt, um der Opfer des Terroranschlags zu gedenken und fĂŒr das leidtragende chinesische Volk zu beten.
VOG steht nicht fĂŒr “Voice of Guo”, sondern Voice of GMedia. Das G von GMedia steht fĂŒr Gut und Gott. VOG ist eine von vielen Anti-KPCh-KrĂ€ften, bestehend aus UnterstĂŒtzern der Anti-KPCh-Whistleblower-Bewegung (
#Whistleblowermovement). Die Himalaya Farm Germany ist die treibende Kraft gegen das KPCh-Regime in Deutschland. Wir sind alle BĂŒrger des Neuen Bundesstaates China (#TheNewFederalStateofChina), der feierlich am 4. Juni 2020 in New York vor der Freiheitsstatue ausgerufen wurde. Siehe dazu unseren ausfĂŒhrlichen Bericht vom 08.06.2020.

Foto: Herr Bannon las wĂ€hrend der GrĂŒndungzeremonie die englische Deklaration des Neuen Bundesstaates China vor. FĂŒr den Autor persönlich ist Herr Bannon einer der GrĂŒndungsvĂ€ter des Neuen Bundesstaates China. Er vertritt die Gruppe unserer Freunde im Westen, die sich wirklich um das Wohl des Leid tragenden chinesischen Volks kĂŒmmert. Er spricht, wann immer er kann von Lao Bai Xing, dem chinesischen Wort fĂŒr das einfache Volk (direkt ĂŒbersetzt „Old Hundred Names“, auf Deutsch „Alte Hundert Namen“). Wir stehen immer zu unserem Freund Meister Bannon. Wir werden unsere Freunde nie vergessen und niemals im Stich lassen.

Am 18.09.2020 sprach Bannon’s 99 Jahre alter Vater in Ludes Live-Sendung uns Mut zu. Das war so rĂŒhrend. Wir alle sind der Familie Bannon so dankbar.

Foto: Bannons Vater spricht uns Mut zu: #TakeDowntheCCP. Familie Bannon ist immer der beste Freund unseres Volks.

(Die deutsche Deklaration des Neuen Bundesstaates China finden Sie hier.)
Zitat aus der Deklaration:

Deklaration des Neuen Bundesstaates China

PrÀambel

Vor drei Jahren initiierten Miles Kwok (Guo Wengui) und Stephen K. Bannon die Whistleblower-Bewegung. Zusammen mit hunderten Millionen von Mitgliedern der Whistleblower-Bewegung haben wir dem chinesischen Volk und der internationalen Gemeinschaft Fakten geliefert, die die IllegalitĂ€t und heimtĂŒckische Natur der Kommunistischen Partei Chinas (2) (KPCh/CCP) sowie ihre TĂ€uschungsmanöver in vielen FĂ€llen nachweisen. Um ein neues China mit Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Freiheit ins Leben zu rufen, haben wir mit dem Himalaya-Kontrollrat (1), der wie die Rule of Law Foundation und die Rule of Law Society (3) von der internationalen Gemeinschaft anerkannt und völkerrechtlich geschĂŒtzt ist, eine ehrenamtliche bĂŒrgerliche Körperschaft ohne RegierungstĂ€tigkeit gegrĂŒndet. Der Himalaya-Kontrollrat schlĂ€gt eine BrĂŒcke zwischen dem Neuen Bundesstaat China (4) und der internationalen Gemeinschaft, um bei der Wahrung der Freiheitsrechte und dem Schutz des Eigentums zusammenzuarbeiten, gegenseitigen Respekt aufzubauen sowie eine gemeinsame Entwicklung von Menschen aus der ganzen Welt zu fördern.

Mission des Neuen Bundesstaates China

Um Frieden und Gerechtigkeit dauerhaft auf der Welt zu erhalten, muss die KPCh zerschlagen werden. Die KPCh ist eine von der Kommunistischen Internationale geförderte Terrororganisation, die die rechtmĂ€ĂŸige Regierung Chinas umstĂŒrzte. Ihre totalitĂ€re Herrschaft in China hat zu regelrechten unmenschlichen GrĂ€ueltaten gefĂŒhrt, bei denen Menschenrechte missachtet, Menschlichkeit zerstört, Demokratie mit FĂŒĂŸen getreten und Rechtsstaatlichkeit verletzt werden. Sie hat Staatsabkommen gebrochen, Menschen in Hongkong brutal ermordet und Tibeter umgebracht. Mit korrupten Machenschaften unterwandert die KPCh das gesellschaftliche Leben anderer LĂ€nder und bewirkt damit den weltweiten moralischen Verfall. DarĂŒber hinaus hat die KPCh mit dem CCP-Virus, dem neuartigen Coronavirus (Covid-19), einen biologischen Angriffskrieg gegen die weltweite Bevölkerung in Gang gesetzt, der die Gesundheit und Existenz der gesamten Menschheit ernsthaft bedroht.

Dem versklavten chinesischen Volke kann nicht geholfen und der Weltfrieden nicht wirklich erreicht werden, solange die KPCh ihr Regime fortfĂŒhrt. Der Neue Bundesstaat China – ohne die KPCh – ist unerlĂ€sslich fĂŒr den Frieden und die ProsperitĂ€t aller Menschen auf der ganzen Welt.

ZDF 
Bannon wurde am 20. August auf Guos Yacht wegen BetrugsvorwĂŒrfen kurzzeitig festgenommen.

Unser Kommentar: Seriöser Journalismus sollte keine Diffamation betreiben. Herr Bannon war nach ein paar Stunden wieder auf freiem Fuß. Die Gerichtsverhandlung findet im nĂ€chsten Jahr statt. Das ZDF sollte die deutschsprachige Leserschaft nicht im Sinne der KPCh in die Irre fĂŒhren. Die Behauptungen ĂŒber Herrn Bannon sind eine vollstĂ€ndige politische Manipulation, ein Komplott der links gerichteten US-Partei in Zusammenarbeit mit der KPCh, um ihn daran zu hindern, zum Weißen Haus zurĂŒckzukehren. Somit sollte die Wiederwahl von PrĂ€sident Trump erschwert werden.
Herr Bannon tritt weiterhin wie gewohnt öffentlich auf und trifft sich mit öffentlichen und vor allem politisch wichtigen Personen wie Herrn Giuliani. Selbst wenn Herr Bannon wirklich schuldig wÀre, was hÀtte dies mit dem Inhalt von Dr. Yans Arbeit zu tun?! Ablenkung vom Thema ist ein typisches Manöver der KPCh.

ZDF: Guo tritt regelmĂ€ĂŸig in Bannons Podcasts auf, etwa in “War Room: Pandemic” vom 21. Februar. Die Sendung wurde von Youtube wegen der Verbreitung von Falschinformationen gelöscht. Auch damals ging es um die Labor-Theorie. Auch am 29. Juli traten Bannon, Yan und der unter Regimegegnern einflussreiche chinesische Journalisten Lude Fangtan gemeinsam in einer weiteren Ausgabe von “War Room: Pandemic” auf.

Unser Kommentar: Seriöser Journalismus sollte sorgfĂ€ltige Recherchen anstellen. War Room Pandemic ist auf Youtube ohne Probleme abrufbar. Ein Tipp fĂŒr Journalisten und Politik Interessierte: Was Herr Bannon heute in seiner WarRoom-Sendung sagt, wird morgen von der US-Regierung umgesetzt. Dr. Yan trat mehrfach dort auf. Eine Liste von Dr. Yans Auftritten zum Teil mit deutschen Übersetzungen können Sie hier abrufen.

ZDF: Youtube-Sendung von Lude Fangtan, mit einem Foto, das ihn und Rudy Giuliani im Vordergrund, Steve Bannon und Yan Li-Meng klein im Hintergrund zeigt.

Foto: Dem Auftraggeber des ZDF-Artikels wird der chinesischen Titel nicht gefallen

Unser Kommentar: Über das Treffen haben wir oben berichtet. Der chinesische Titel auf dem von ZDF gezeigten Bild bedeutet (rot eingekreist): Die Kleptokraten in Peking werden aufgrund des heutigen Treffens (mit Herrn Giuliani) vor Angst inkontinent. Wir finden das ZDF mit dieser Art von Journalismus jetzt sogar sehr sympathisch.

ZDF: In seiner eigenen Youtube-Sendung zeigte Lude am 10. September Fotos, auf denen er, Rudy Giuliani, Anwalt von US-PrĂ€sident Donald Trump, Steve Bannon und Yan Li-Meng gemeinsam zu sehen sind. “GNews” publizierte höher aufgelöste Versionen der Fotos, auf denen mehr Details zu erkennen sind. Am Tag vor der Publikation ihrer Studie trat die Forscherin Yan im Podcast von Giuliani auf und warb fĂŒr ihre Thesen.

Unser Kommentar: Es ist schade, dass das ZDF anhand des Fotos und des Podcast nicht erkannt hat, dass Herr Giuliani, damit die US-Regierung, bereits hinter Dr. Yan und ihrer Publikation steht. Es ist naiv zu denken, dass Fox News, OAN, Newsmax TV, Loose Women, ABCRadio oder Herr Giuliani eine Person, die offensichtlich Fake News verbreiten wĂŒrde, zu interviewen oder zu empfangen.

ZDF: Ein im September neu eingerichteter englischsprachiger Twitter-Account Yans wurde von Twitter nach kurzer Zeit gesperrt. Zum Hintergrund der drei Autoren neben Yan ist bislang nichts bekannt, lediglich sie trat bislang öffentlich in Erscheinung.

Unser Kommentar: Es ist traurig, dass das ZDF kein Wort zum Schutz der Rede- und Meinungsfreiheit geĂ€ußert hat. Es liegt wahrscheinlich nicht im Sinne des Auftraggebers.

Das KPCh-Regime hat große Angst davor, dass noch mehr Menschen Dr. Yans Twitter-Account abonnieren wĂŒrden, da sie in KĂŒrze einen zweiten Bericht mit noch mehr Schlagkraft gegen das KPCh-Regime veröffentlichen wird. Deshalb ließ die KPCh Dr. Yans Twitter Account sperren und Fake News von angeblich seriösen Medien weltweit verbreiten.

Der Hauptgrund, warum man die beiden Reports nicht gleichzeitig veröffentlicht hat, ist:
Die (US-)Justiz will sehen, wer und welche Gruppierungen sich fĂŒr die KPCh einsetzen, inklusiv Lobbyismus, Politik, Wissenschaft, Medien und Social-Media-Plattformen, etc. HĂ€tten Twitter und Facebook Accounts und Nachrichten von Dr. Yan und Tucker Carlson Tonight Show mit Dr. Yan nicht gesperrt, hĂ€tten die US-Senatoren keine Handhabe bekommen, deren ImmunitĂ€t als „neutrale Plattformen“ aufzuheben. Man könnte die Strategie als eine Falle fĂŒr die KPCh und deren Helfer betrachten. Viele Verbrecher sind in den letzten Jahren der US-Regierung in die Falle gegangen. Solche Fallen und Strategien sind in der Tat sorgfĂ€ltig orchestriert, wie das ZDF eingangs festgestellt hat. Ein „NĂŒrnberger“-Prozess in Wuhan wartet auf die Mitglieder der Terrororganisation und deren Helfer.

Li Feifei, eine Stellvertreterin der KPCh, allerdings getarnt als Wissenschaftlerin, trat Twitter als Direktorin im Mai 2020 bei. Somit bekam die KPCh die Kontrolle ĂŒber Twitter. Twitter hat in den vergangenen drei Jahren mehrfach Accounts der UnterstĂŒtzer der Anti-KPCh-Whistleblower-Bewegung und der BĂŒrger des Neuen Bundesstaates China willkĂŒrlich gesperrt. Den aktuellen Beweis liefert Dr. Yan eindrucksvoll und unbestreitbar.

Kontrolle von Unternehmen in allen Bereichen ĂŒber direkte und indirekte Beteiligungen ist eine beliebte Strategie des KPCh-Regimes, um alles, wirklich alles auf der Welt zu kontrollieren. Illegaler
Lobbyismus, Unterwanderung von Politikern wie Joe Biden aber auch der Verrat derer einstigen UnterstĂŒtzer sind an der Tagesordnung fĂŒr die KPCh. So versuchte ein KPCh-Chefdiplomat am 17.06.2020 beim Treffen mit Mike Pompeo auf Hawaii, Dr. Yan, Herrn Kwok, Herrn Lude und weitere Personen aus den USA nach China zurĂŒckzufĂŒhren. DafĂŒr war die KPCh bereit, der US-Regierung Joe Bidens Korruptionsbeweise und alle Geheimnisse von Nordkorea (z.B. die DNA von Kim Jong-un und seine Geheimkonten im Ausland) als Gegenleistung zu geben. [Unser Bericht vom 15.09.2020]

US-Senatorin Marsha Blackburn:
Mark (Zuckerberg), welche Beweise haben Sie, dass das chinesische Virus nicht in einem Labor hergestellt wurde?

US-Senator Ted Cruz:
Twitter, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der KPCh.

US-Senator Josh Hawley:
Jetzt steht Twitter offen auf der Seite von Peking

Steht die von Steuerzahlern finanzierte öffentlich-rechtliche Fern­seh­an­stalt nun auch offen auf der Seite von Peking (besser vom Terrorregime)?

Welche scheinbar deutschen MedienhÀuser sind denn im Besitz der KPCh?

ZDF: Fazit

Inhaltlich kann das Paper von Yan Li-Meng nur von anderen Wissenschaftlern ĂŒberprĂŒft werden. Deren erste Reaktionen waren durchweg kritisch. Die große Öffentlichkeit, die Yan gerade erfĂ€hrt, ist von einflussreichen Gegnern der chinesischen Regierung um Steve Bannon bewusst geplant.

Unser Kommentar: Seriöser Journalismus sollte neutral bleiben, die Leser nicht in die Irre fĂŒhren. Das ZDF hĂ€tte wenigstens eine Pro-Stimme zitieren können, um die Mindestanforderung zu erfĂŒllen.
Am 15.09.2020 um 20 Uhr, einen Tag nach der Veröffentlichung von Dr. Yans Arbeit trat sie auf einer der beliebtesten US-TV-Sendungen
Tucker Carlson Tonight Show auf. Die gesamte Tucker Carlson Show mit Dr. Yan sehen Sie hier. Carlson erzĂ€hlte zuerst in der Einleitung den Ablauf, wie die KPCh und deren Helfer seit dem Ausbruch der Pandemie die Wahrheiten zu vertuschen versuchten. Anschließend kam Dr. Yan dazu. Danach sprach Carlson mit dem Gesundheitsexperten Dr. Marc Siegel ĂŒber Dr. Yans Arbeit. Dr. Siegel stufte Dr. Yans Arbeit als glaubwĂŒrdig ein und stellte dabei kritische Fragen an die Öffentlichkeit wie:
-Warum macht das Virus Menschen so krank?
-Warum tut das Virus so Böses mit menschlichen Organen, wie kein anderes Virus zuvor getan hat?
-Warum wurde
Dr. Li Wenliang von der KPCh (mund)tot gemacht?
-Warum sollen wir alles von dem KPCh-Regime glauben?

Dr. Siegel warnte davor, dass die Welt in den nÀchsten Jahren mit dem Virus zu kÀmpfen hÀtte, solang man den wahren Ursprung des Virus nicht kenne. Zum Schluss fasst er zusammen, dass man nichts vom KPCh-Regime und anderen Wissenschaftlern glauben solle. Denn sie waren alle falsch.
Das Interview mit Dr. Yan mit deutschen Untertiteln finden Sie
hier.
Die Übersetzung des Interviews finden Sie
hier.

Unser Fazit (z.T. von „Terminator64“, einem BĂŒrger des Neuen Bundesstaates China):

  1. Dr. Yans wissenschaftlicher Bericht liefert eindeutige und nachvollziehbare Beweise, wer, wie und was das Virus im Labor produziert hat. Gegenargumente mögen Hand und Fuß haben.
  2. Die KPCh und deren Propagandamaschinerie aus China und im Westen sagten, dass die Diskussion ĂŒber den Ursprung des Virus ein wissenschaftliches Thema sei, man solle es nicht politisieren. Jegliche anderen Meinungen wurden und werden als Verschwörungstheorie abgetan.
  3. Jetzt, wo Dr. Yan ihren wissenschaftlichen Bericht dazu vorgelegt hat, politisieren das KPCh-Regime und dessen Helfer weltweit das wissenschaftliche Thema. Von ernsthaften, haltbaren wissenschaftlichen Gegenargumenten wollen sie plötzlich nichts mehr wissen.
  4. Das ZDF sollte mit hochkarĂ€tigen und anerkannten Coronaviren-Experten darĂŒber sprechen und nicht das wissenschaftliche Thema auf Politik schieben. Der Inhalt des wissenschaftlichen Berichts hat nichts mit Politik zu tun.
  5. Dr. Yan ließ ihre Familie, ihren Ehemann, Ihre Eltern und Verwandten in China zurĂŒck, gab ihre aufsteigende Karriere auf, riskierte ihr eigenes Leben, um die Welt ĂŒber die Wahrheit zu informieren. Es geht dabei um das Wohl des gesamten Globus, nicht um das Wohl bestimmter Personen. Die Pandemie betrifft uns alle, Sie und mich. Anstatt UnterstĂŒtzung, Danksagung und Lob erhĂ€lt Dr. Yan Diskriminierung und Diffamation von einer per Gesetz zur NeutralitĂ€t verpflichteten Fernsehanstalt, finanziert mit GEZ-GebĂŒhren und Steuergeldern.
  6. Wir hegen den Verdacht, dass mehr hinter dem Artikel steckt und fordern die Aufsichtsbehörde auf, den Sachverhalt genau zu untersuchen. Steuergelder dĂŒrfen nicht fĂŒr Propagandazwecke ausgegeben werden, schon gar nicht fĂŒr Terrororganisationen wie die KPCh.
  7. Warum hat eine wissenschaftlich verfasste Arbeit (Paper) in nur wenigen Tagen Rekordzahlen von ĂŒber 539.000 Downloads und 2 Millionen Ansichten erreicht?
  8. Warum bringen die Gegner keine wissenschaftlich fundierten Gegenargumente, aber nur inhaltlose Parolen?
  9. Warum hat Twitter Dr. Yans Account in weniger als 48 Stunden abgeschaltet, in einem Land, wo man Rede- und Meinungsfreiheit erwartet.
  10. Warum hat Facebook das Video von Tuckers Interview mit Dr. Yan zensiert? Wovor haben sie Angst?
  11. Warum erwÀhnt eine öffentlich-rechtliche Fern­seh­an­stalt in deren Artikel kein Wort von Menschenrechten und Meinungsfreiheit, als er von Kontensperrung einer Wissenschaftlerin berichtete, obwohl deren Auftrag vom Volk so lautet:
    ARD und ZDF haben einen besonderen Auftrag: Sie informieren die Bevölkerung so umfassend und vielfĂ€ltig, dass sich jeder selbst seine Meinung zum Beispiel zu politischen Fragen bilden kann. Das ist wichtig fĂŒr die Demokratie. DafĂŒr mĂŒssen ARD und ZDF unabhĂ€ngig von Geldgebern und Werbeeinnahmen sein, die sie vielleicht beeinflussen könnten. Deshalb kommen alle in Deutschland gemeinsam fĂŒr den “öffentlich-rechtlichen” Rundfunk auf. [br.de]

Ein Tipp zum Schluss: Informieren Sie sich beim Nobelkomitee ĂŒber dessen Vorhaben mit Dr. Yan.

Update am 21.09.2020:

Washingtontimes berichtet am 16.09.2020, dass ein zweiter chinesischer ÜberlĂ€ufer mit Wissen ĂŒber das Biowaffenvorhaben des MilitĂ€rs der KPCh mit der US-Regierung kooperiert.

Der Mann ist nach Europa geflohen, nicht in die USA, weil er Bedenken hat, dass die KPCh die amerikanischen Sicherheitsbehörden und Regierungsbeamten so sehr infiltriert hat, dass er dort keinen echten Schutz bekommen wĂŒrde. Die US-Anklageschrift gegen eine chinesische Agentin zeigt, dass der Mann nicht unrecht hat. Der ÜberlĂ€ufer steht unter dem Schutz eines Sicherheitsdienstes einer europĂ€ischen Regierung.

Herr Miles Kwok und Herr Lude haben bereits vor ein paar Monaten von diesem mutigen chinesischen ÜberlĂ€ufer gesprochen. Weitere Details wurden aus SicherheitsgrĂŒnden nicht genannt. Die KPCh soll die Familie des ÜberlĂ€ufers schikaniert haben.

Die PDF-Version dieser Ausgabe finden Sie: http://www.mediafire.com/file/im60sucv84mnxfc/20200921+unsere+Kommentare+ĂŒber+ZDF+Beitrag.pdf/file
Ihre Weiterleitung des Artikels hilft beim Kampf gegen die KPCh.

Weitere BeitrÀge von Mild Seven (All posts by Mild Seven)
https://gnews.org/373779/

2+
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] das geheime Treffen haben wir am 11.09.2020 berichtet. Der chinesische Titel auf dem auch vom ZDF gezeigten Bild bedeutet (rot eingekreist): Die Kleptokraten in Peking werden aufgrund des heutigen […]

0
trackback

[…] wir am 21.09.2020 in unserem Beitrag (Wie das mit GEZ-GebĂŒhren und Steuergeldern finanzierte ZDF öffentliche Meinungsbildung einseitig b…) erlĂ€utert haben, erklĂ€rt Herr Rudy Giuliani in Herrn Bannons WarRoom Pandemic Sendung [1, 2], […]

0
armor
2 months ago

CCP Virus ,CCP Lied,The world people died.Take down the CCP !
 
The New Federal State of China ! Everything has begun !
 
Action ! Action ! Action !
 
Lah Lah Lah Lah Lah !

0
777.jpg

ć€«æ•Šè‹±ć–œèŽŠćœ’ Himalaya UK

æŹąèżŽæˆ˜ć‹ćŠ ć…„ă€è‹±ć–œćș„ć›­Himalaya UK】 👉GTV鱑道: https://gtv.org/web/#/UserInfo/5ee680a45bd6f123dd104807 👉æČčçźĄéą‘é“ïŒšhttps://www.youtube.com/c/HimalayaUK2020 👉Telegramæ–‡ćźŁç””ć°ïŒšhttps://t.me/HimalayaUK Sep. 20