Meituan Muss in Kartellverfahren 530 Millionen US-Dollar Strafe Zahlen

Umschreiben:  MOS Buddhism Group  –  Nancy

Interviews mit der GTV Presse       09.10.2021

Das Wall Street Journal berichtete am 8. Oktober, dass die Allgemeine Verwaltung für Marktregulierung (GAMR) der KPCh eine Anti-Monopol-Untersuchung gegen Meituan eingeleitet hat. Meituan wurde mit einer Geldstrafe von rund 530 Millionen Dollar belegt, weil es Händler gezwungen hatte, Exklusivitätsvereinbarungen zu unterzeichnen, um Waren und Dienstleistungen nur über eine seiner Plattformen zu verkaufen.

Die Antimonopoluntersuchung der chinesischen Regierung gegen Meituan begann im April dieses Jahres. Die gegen Meituan verhängte Geldstrafe fiel geringer aus als erwartet und entsprach etwa drei Prozent des gesamten Inlandsumsatzes von Meituan.  Außerdem ordnete die chinesische Marktaufsichtsbehörde an, dass Meituan die von den Händlern geleisteten Kautionen für exklusive Partnerschaften in Höhe von insgesamt rund 200 Millionen US-Dollar zurückzahlen muss.  Im Juli dieses Jahres wurde Meituan aufgefordert, die Arbeitsbedingungen seiner Beschäftigten zu verbessern und seinen Zustellern mehr als den nationalen Mindestlohn zu zahlen.

Seit diesem Jahr hat die  Regierung der KPCh eine Reihe von Regulierungsmaßnahmen gegen einheimische Technologieriesen ergriffen und unter dem Vorwand von Antimonopoluntersuchungen häufig Geldstrafen verhängt, um die wachsende Finanzkrise zu lindern und den Zusammenbruch des Finanzsystems zu verhindern.

Original-Artikel:

美团因反垄断调查被处以 5.3 亿美元罚款 – GNEWS

Gepostet von: Xiaolunn         

Für weitere Informationen, folgen Sie uns:

New York MOS Himalaya GTV

New York MOS Himalaya MOS TALK

New York MOS Himalaya Gettr

New York MOS Himalaya YouTube

Free to Join New York MOS Himalaya|Discord

Disclaimer: This article only represents the author’s view. Gnews is not responsible for any legal risks.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments