GT Online: Der Vorsitzende des japanischen Ärzteverbandes fordert Ärzte auf, Ivermectin für COVID . zu verschreiben

Translated by Nstar

Der Vorsitzende der Tokyo Medical Association, Haruo Ozaki,  hielt diese Woche eine Pressekonferenz ab  , in der er ankündigte, dass das Antiparasiten-Medikament Ivermectin COVID-19 wirksam stoppen zu können, und allen Ärzten in Japan öffentlich empfahl, sofort mit der Anwendung von Ivermectin zur Behandlung von COVID zu beginnen.

Ivermectin hat unter Medizinern Kontroversen über die Möglichkeit therapeutischer Behandlungen für Patienten mit COVID-19-Diagnose ausgelöst.

In einem Artikel über die Unterdrückung von Ivermectin durch die Gesundheitsbehörden schrieb  Dr. Joseph Mercola : „Während die Liste der von den Behörden während der COVID-19-Pandemie begangenen Verbrechen lang ist, ist das vielleicht größte Verbrechen von allen die gezielte Unterdrückung von Safe und wirksame Behandlungen.“

Mehrere Berichte  und Studien haben gezeigt, dass Ivermectin bei der Bekämpfung von Erkrankungen im Zusammenhang mit COVID-19 wirksam ist, und in einigen Ländern  wie Indien wird die Anwendung empfohlen, auch wenn die Weltgesundheitsorganisation dies nicht empfiehlt.

Dr. Ozaki zitierte Beweise  aus afrikanischen Nationen, die Ivermectin während der Pandemie verwendet haben. Er sagte: „Wenn wir in Afrika Länder vergleichen, die Ivermectin einmal im Jahr vertreiben, mit Ländern, die Ivermectin nicht geben … sie geben Ivermectin nicht, um COVID zu verhindern, sondern um parasitäre Erkrankungen zu verhindern … wenn wir uns die COVID-Zahlen in Ländern ansehen, die Ivermectin geben.“ , die Zahl der Fälle beträgt 134,4/100.000 und die Zahl der Todesfälle beträgt 2,2/100.000.“

Im Jahr 2019  betrug die Todesrate Japans  durch Influenza 2,9 Todesfälle pro 100.000 Einwohner.

Der Vorsitzende der Tokyo Medical Association verglich Statistiken aus afrikanischen Ländern, die Ivermectin jährlich verwendeten, mit denen, die dies nicht taten: „Jetzt afrikanische Länder, die Ivermectin nicht verteilen: 950,6 Fälle pro 100.000 und 29,3 Todesfälle pro 100.000.“

Seiner Meinung nach zeigt dies einen deutlichen Unterschied zwischen den Krankheits- und Sterberaten zwischen Ländern, die Ivermectin verwenden, und solchen, die dies nicht tun: „Ich glaube, der Unterschied ist klar. Natürlich kann man nicht allein aus diesen Zahlen schließen, dass Ivermectin wirksam ist, aber wenn wir all diese Elemente haben, können wir nicht sagen, dass Ivermectin absolut nicht wirksam ist, zumindest nicht ich.“

Er fügte hinzu, dass angesichts der Situation andere Studien durchgeführt werden können, um „seine Wirksamkeit zu bestätigen“, und unterstellt, dass es sich lohnt, es als Behandlung einzusetzen, da sich Japan seiner Meinung nach „in einer Krisensituation“ befindet.

Er sagte: „Ich denke, wir sind in einer Situation, in der wir es uns leisten können, [Patienten] diese Behandlung zu geben.“

Ein weiterer prominenter japanischer Arzt, Dr. Kazuhiro Nagao, trat im japanischen Fernsehen auf und schlug vor, COVID-19 als Krankheit der Klasse 5 zu behandeln, im Gegensatz zu seiner derzeitigen Klassifizierung als Klasse 2. In Japan werden Krankheiten durch ein Klassifizierungssystem kategorisiert; sich COVID als Krankheit der Klasse 5 zu nähern,  würde bedeuten, dass es wie eine saisonale Grippe behandelt werden könnte .

Dr. Nagao sagte, er habe  Ivermectin als Frühbehandlung für über 500 COVID-Patienten mit praktisch einer Erfolgsquote von 100 % eingesetzt und sollte landesweit eingesetzt werden.

Über die Wirksamkeit von Ivermectin bei der Behandlung von COVID-Patienten sagte er: „Es beginnt am nächsten Tag zu wirken… Meine Patienten können mich rund um die Uhr per Nachricht erreichen und sagen mir, dass sie sich am nächsten Tag besser fühlen.“

Nagao wurde vom Fernsehmoderator gefragt, wann Patienten Ivermectin einnehmen sollten, wenn COVID-19 diagnostiziert wird. Er antwortete: „Am selben Tag, ich meine, wenn Sie heute infiziert sind, nehmen Sie es noch heute … Es ist ein Medikament, das leicht erkrankten Patienten verabreicht werden sollte. Wenn Sie es Krankenhauspatienten geben, ist es zu spät. Dies ist auch bei den meisten Medikamenten der Fall… Sie müssen also Ivermectin verabreichen. Ich bitte unseren Premierminister Suga, dieses Medikament ‚made in Japan‘ in großem Stil im Land zu verteilen.“

Er fügte hinzu, dass vier Pillen an alle im Land verteilt werden sollten, damit die Menschen sie einnehmen können, “sobald Sie infiziert sind”.

Ivermectin  stammt aus einer einzigen Mikrobe, die in Japan aus dem Boden ausgegraben wurde und wurde in den letzten Jahren als „Wundermittel“ bezeichnet, das immer wieder überrascht und die Erwartungen übertrifft. Laut einem Artikel des Journal of Antibiotics aus dem Jahr 2017 hat es ein „unerwartetes“ Potenzial als antibakterielles, antivirales und krebsbekämpfendes Mittel gezeigt  .

Im selben Artikel heißt es: „Ivermectin hat sich auch als wirksamer Breitband-spezifischer Inhibitor des Importin-vermittelten Kerntransports erwiesen und zeigt antivirale Aktivität gegen mehrere RNA-Viren, indem es den Kerntransport viraler Proteine ​​blockiert.“

Kürzlich schrieb die Pro-Life-Aktivistin Abby Johnson über ihre Erfahrungen mit einem COVID und ihre  Verwendung von Ivermectin als Frühbehandlung . Sie schrieb, dass sie unter der Anleitung von  America’s Frontline Doctors eine Kombination aus Ivermectin, Prednison und Zithromax einnahm und dass sie sofort Ergebnisse bemerkte und sich am fünften Tag vollständig geheilt fühlte.

reference : https://dreddymd.com/2021/08/29/japanese-medical-association-tells-doctors-to-prescribe-ivermectin-for-covid/

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

秘密翻譯組G-Translators

秘密翻译组需要各类人才期待战友们的参与: https://forms.gle/bGPoyFx3XQt2mkmY8 🌹 欢迎大家订阅 - GTV频道1: https://gtv.org/user/5ed199be2ba3ce32911df7ac; GTV频道2: https://gtv.org/user/5ff41674f579a75e0bc4f1cd Sep. 12